Mittwoch, 21. September 2022

Samstag, 17. September 2022

Plateau des milles étangs

Vier Tage Auszeit verbrachten wir in der Region der Tausend Seen... 

... mit frühmorgendlichen Wanderungen...


... vorbei an den vielen kleinen Weihern, über denen noch ein Nebelchen waberte, ...


... und durch Wälder voller (zugegeben: trockener) Moose und Farne. 



Die heissen Tage, die wir vor allem mit Nichts tun verbrachten, beendeten wir jeweils mit Spaziergängen in den Sonnenuntergang. 

Mittwoch, 14. September 2022

Mittwoch, 7. September 2022

Samstag, 3. September 2022

{Fotoshooting} 5. Lebensjahr

Natürlich war auch für Ciaráns 5. Lebensjahr ein Fotoshooting eingeplant. Doch auch diesmal musste ich wegen diesem Virus ein paar Pläne über Bord werfen. In der Folge war ich dann auch lange unschlüssig, was für Bilder ich mir diesmal wünschte. 

Relativ spontan schrieb ich schliesslich den noch immer aktuellen dog photographer of the year an (nach zweijähriger Pandemie-bedingter Pause sollte es dieses Jahr wieder eine neue Ausgabe geben) und erhielt auch schon bald einen Termin. 

Und so wurde das Thema 2021 "Wald und schon wieder 😅 Wasser": 

 






Mittwoch, 31. August 2022

Mittwoch, 24. August 2022

Samstag, 20. August 2022

Grimmialp-Panoramaweg

An diesem Sommermorgen geht es ganz zuhinterst ins Diemtigtal. Wir sind die allerersten beim Wanderparkplatz und so haben wir bereits einige Höhenmeter gemacht, als die Sonne hinter den Bergen aufgeht. 

Bevor es zu warm wird, wollen wir den Aufstieg geschafft haben. Nach knapp zwei Wanderstunden und fast sechshundert Höhenmetern erreichen wir  dann auch die Alp Grimmi. 

Da liegt die Alp nun vor uns! Begrüsst werden wir hier oben von einem jungen Sennenhund, der zu Ciaráns Freude genau so rennfreudig ist wie er. Die beiden werden dabei neugierig von Lamas beobachtet. 


Die Tiere bleiben lieber schön auf Abstand. Dafür werden wir nun wieder einmal von neugierigen Rindern verfolgt. Das bleibt für heute aber tatsächlich die einzige Kuhbegegnung. 

 Nun schlängelt sich der Weg über die weite Alp, vorbei an kleinen Bergbächern. 



Auf einem breiten, aber steilen Weg geht es wieder runter in Richtung Tal. Etwa in der Hälfte des Abstiegs verlassen wir den offiziellen Wanderweg und folgen dafür dem Erlebnisweg Grimmimutz. 
Bei der "Bauernbowling"-Bahn machen wir dann auch endlich die verdiente Frühstückspause. Ciarán nutzt die Zeit, um sich neue Bowling-Spielregeln auszudenken. 


Wieder zurück im Tal machen wir für Ciarán noch einen kurzen Abstecher zum hübschen Blauseeli, wo er sich abkühlen kann, bevor es wieder nach Hause geht. 


Mittwoch, 17. August 2022

Mittwoch, 10. August 2022

Samstag, 6. August 2022

Sommerwanderung dem Nozon entlang

Es sollte ein weiterer heisser Tag werden. Und so starten wir frühmorgens zu unserer Sommerwanderung in der Westschweiz.

Dieses Licht!

Erst geht es durchs verschlafene Dörfchen Croy und schon bald können wir ins Tal des Nozon' eintauchen. 


Nach einem kurzen steilen Abstieg entdecken wir den Wasserfall Cascade du Dard. Über zwanzig Meter fällt das Wasser hier über die Felskante. Naja, heute bin ich froh, dass überhaupt noch etwas Wasser fliesst... 


Nun wandern wir weiter dem Nozon entlang, mal am linken, mal am rechten Ufer, ...


... bevor für das schattige Tal für eine Zusatzschlaufe verlassen. Oben werden wir mit einer - etwas dunstigen -  Aussicht auf die Berge belohnt. 


Wir wandern nochmals zum Nozon runter, wo Ciarán ein letztes Mal die Gelegenheit bekommt, die Pfoten zu kühlen. 


Denn anschliessend wird es so richtig heiss. Oberhalb der Felswände auf der anderen Talseite wachsen anstatt Moos und Farn eher magere Eichen, was mich fast etwas an Südfrankreich erinnert. Hier oben treffen wir nun auch auf die ersten Wanderer und Ciarán trifft sogar einen Hund, der sich zu einem kurzen Rennspiel animieren lässt. 


Nach einem letzten Fussbad im Dorfbach von Croy geht es wieder nach Hause. 

Mittwoch, 3. August 2022

Mittwoch, 27. Juli 2022

Samstag, 23. Juli 2022

Sommerferien 2021

Puste ich doch wieder einmal den Staub vom Blog - und das mit Fotos von letztem Jahr. Leben ist eben das, was passiert, während man Blogbeiträge plant... 😉 

Nachdem es im Vorjahr ja nicht zu meinen erträumten Lavendel-Fotos gekommen war, wollte ich im 2021 einen neuen Anlauf nehmen - und buchte zielgerichtet ein Ferienhaus im gebirgigen Teil Südfrankreichs. 🤦🏼‍♀️

So waren wir zwar in der Nähe eines der "schönsten Dörfer Frankreichs", von Lavendelfeldern war aber weit und breit nichts zu sehen. 

Immerhin, wir konnten dort frühmorgens tolle Wanderungen machen...

Heiss! Da ist es Ciarán herzlich egal,
ob jetzt im Hintergrund der Mont Ventoux ist

... die jedoch teilweise recht anspruchsvoll waren (v.a. wenn man die Wegbeschreibung nicht richtig liest und einen Umweg von zwei Stunden macht...)

Fast ein bisschen wie im Grand Canyon

Wir sahen wunderschöne Sonnenuntergänge...


...und ja, ich fand sogar noch ein paar Lavendelfelder!






Da ich aber mit den entstanden Ciarán-im-Lavendel-Bilder noch nicht ganz zu frieden bin, müssen wir es wohl noch weiter versuchen. Sorry, Ciarán!

Mittwoch, 20. Juli 2022