Military im September 2012

Naja, es lief auch schon besser. ;-) Aber lustig war es trotzdem.

1. Posten: Das Military fing ja super an... Man erhielt Fotos von Hunden, die man den jeweiligen Besitzern zuordnen musste. Ich hatte kein einziges Paar richtig und kassierte gleich den ersten Nuller... :-)

2. Posten: Auch hier wusste ich schon zu Beginn, dass es nicht viel werden würden. Zingara sollte wenn möglich ins Wasserbad steigen und dort ein Platz machen. Mit etwas zu reden setzte sie sich immerhin für eine halbe Sekunde, so dass wir immerhin 10 Punkte erhielten.

 

 

3. Posten: Zingara hatte eine Minute Zeit, um Tennisbälle von den Pylonen runterzuholen und mir zu bringen. Auf den Bällen waren Buchstaben gezeichnet, mit denen ich dann noch Hunderassen erraten musste. Zingara ging schön nach vorne, doch es dauerte eine Weile, bis sie mir den ersten Tennisball brachte. Danach lief es wie am Schnürchen, die Zeit reichte aber nur noch für zwei weitere Bälle. Die Hunderassen waren dann kein Problem, so dass wir 12 Punkte bekamen.

4. Posten: Zingara musste zwischen sechs leeren Näpfen abliegen. Meine Aufgabe war es, zwei Stoffbälle, zwei Sandförmchen und zwei Frolic in die Näpfe zu werfen. Wie gewohnt, hatte ich etwas Mühe zu treffen. ;-) Da Zingara liegen geblieben ist, kamen doch 10 Punkte zusammen.

 

5. Posten: Es gab einen altbekannten Posten. Mir wurden zwei Teppichstücke in die Hand gedrückt. Zingara setzte (das war ausdrücklich verlangt) ich auf den ersten Teppich, dann führte ich sie auf den zweiten - und das zehn mal. Da Zingara zwei mal auf dem Teppich aufgestanden ist, erhielten wir 18 von 20 Punkte.

6. Posten: Ich liess Zingara beim Start warten und lief schon einmal ins Ziel, wo ich sie abrufen konnte. Ich musste sie jedoch so schnell wie möglich wieder zum Stehen bringen. Zingaras Tempo liess zu wünschen übrig, was mir bei dieser Aufgabe zu Gute kam. 20 Punkte!

7. Posten: Vorne warteten drei Näpfe auf Zingara, gefüllt mit Leberwurst, Frolic und Katzenfutter. Ich tippte, dass Zingara zuerst die Leberwurst fressen würde. Auf dem Weg zu den Näpfen wusste Zingara selber nicht genau, wo sie zuerst hin sollte - Leberwurst oder Katzenfutter?! Das Katzenfutter machte das Rennen und wir kassierten den zweiten Nuller ein.

8. Posten: Auch diese Aufgabe hatten wir schon einmal. Innerhalb von einer Minute sollte Zingara zwei Karotten, eine Kartoffel und einen Apfel ins Ziel tragen. Damit es dann auch die volle Punktzahl gab, musste das Zeug auch noch im Teller landen. Ich hatte ja schon einige Schwierigkeiten, Zingara zu überreden das Gemüse ins Maul zu nehmen... Die Karotten (wovon immerhin eine im Teller landete) und die Kartoffel brachte sie ins Ziel, so dass wir 7 Punkte bekamen.

9. Posten: Zum Abschluss gab es noch einen kleinen Agilityparcours mit einigen Sprüngen und zwei Tunnels. Hier setzte ich gezwungenermassen den Joker ein. ;-) Da mit Futter gelockt werden durfte, roch der Boden dementsprechend verführerisch. Zingara fand es nicht ganz einfach, konzentriert zu bleiben. Wir blieben aber trotzdem fehlerfrei und konnten so die 20 Punkte verdoppeln.

 

Nach oben