Winterwanderferien im Unterengadin

Wieder durften Zingara und ich einige tolle Tage in den Bergen verbringen. Bei strahlendem Sonnenschein erkundeten wir zu Fuss das Unterengadin.  

 
beim Lai Nair oberhalb Tarasp

 
Schloss Tarasp zum Zweiten

Dank unserer ortskundigen Privatführern  erwanderten wir Wege abseits der Touristenströme. So kamen wir in den Genuss von Ruhe und Natur pur.  

Mittagspause machten wir jeweils an Orten mit der schönsten Aussicht. Übrigens konnten wir praktisch den ganzen Tag lang kurzärmlig herumlaufen - es war für mich also viel zu heiss. 

Das Fazit: 1 gründlich eingeweihter Wanderrucksack, für einmal nur 1 Sturz, 1 ins Tal gerollter Apfel (weder Zingara noch ich wollten ihm nachlaufen...), müde Beine, den schönsten Nachthimmel, 300 Fotos und vor allem: unvergessliche Wandertage unter strahlend blauem Himmel!

Nach oben